WIEN, 18.06.2015 - Herausforederungen und Chancen im Kampf gegen den Klimawandel...

Wien 2015

HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN IM KAMPF GEGEN DEN KLIMAWANDEL

… 6 Monate vor der UN-Klimakonferenz

18 Juni 2015

Naturhistorisches Museum, Burgring 7, Wien

In Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Wien und dem Institut français d’Autriche organisiert das Österreichisch-Französischen Zentrum für Annäherung in Europa am 18. Juni 2015 im Naturhistorischen Museum in Wien eine Tagung zum Thema Klimawandel. Diese Veranstaltung ist ein Beitrag zur Vorbereitung der UN-Klimakonferenz, die im Dezember 2015 in Paris stattfinden wird (COP 21-Paris Climat 2015).

Bei diesem Treffen, zu dem insbesondere hochrangige französische und österreichische Experten eingeladen werden, soll über Methoden zur Erforschung des Phänomens nachgedacht und die neuesten wissenschaftlichen Schätzungen über die Auswirkungen des Klimawandels präsentiert werden. Es wird auch geprüft, inwieweit der Kampf gegen den Klimawandel – unter Berücksichtigung der damit verbundenen Zwänge - der Ausgangspunkt für eine wirtschaftliche, soziale und technologische Entwicklung ist. Ebenfalls auf dem Programm stehen die geopolitischen Aspekte der Klimaveränderung, es geht insbesondere um die Frage der Klimaflüchtlinge und um die besonderen Bedürfnisse der Entwicklungsländer. Und es geht auch um die Mittel, die weltweit für den Kampf gegen den Klimawandel zur Verfügung gestellt werden.

Programm der Konferenz
Mitveranstalter:

Logo_ParisCOP21  Logo_AmbassadeFR VIE

 Logo_Institut FR VIELogo_NHM

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch

Posted in Internationale Konferenz.