Team

dominique_david_nb

Dr. Dominique David, Präsident des Österreichisch-Französischen Zentrums

Seit Juni 2015 ist das Österreichisch-Französische Zentrum unter dem Vorsitz von Dominique David, Berater von Thierry de Montbrial, Präsident des ifri und ehemaliger Präsident des ÖFZ. Dominique David ist ebenso Chefredakteur von Politique étrangère. Nachdem er die Abteilung für Sicherheitsstudien leitete, fungierte er zwischen 2006 und 2015 als Exekutivdirektor des ifri. Zuvor war er stellvertretender Direktor des Französischen Institutes für Konfliktforschung und Generalsekretär der Stiftung für nationale Verteidigungsstudien (Fondation pour les études de défense nationale, FEDN). Er lehrte an der Militärschule von Saint-Cyr sowie an mehreren Universitäten und dem Institut für politische Studien in Paris. Seine Studien und Bücher konzentrieren sich auf Strategie-  und Sicherheitsfragen, insbesondere auf französische Strategien und Fragen der europäischen Politik.

kyrle

Johannes Kyrle, Generalsekretär des Österreichisch-Französischen Zentrums

Dr. Johannes Kyrle wurde 2015 zum Generalsekretär des Österreichisch-Französischen Zentrums gewählt. Zuvor war er Generalsekretär des österreichischen Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres und österreichischer Botschafter Liechtensteins mit Sitz in Wien.

SV

Sarah Veit, MA, Projektleiterin

Sarah Veit absolvierte das Studium der Sozial- und Kulturanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin und ein Masterstudium der Internationalen Beziehungen und Diplomatie in Berlin und Dubrovnik. Während dem Studium arbeitete sie u.a. bei den Österreichischen Kulturforen in New York und London sowie in der Kommunikationsabteilung der Austria Presse Agentur. Seit Februar 2014 ist sie als Projektleiterin und Konferenzorganisatorin am ÖFZ tätig.

Kontakt: sarah.veit [a] oefz.at ou +43 1 533 89 27 20

marciacq

Florent Marciacq, PhD, MA, MSc, Chargé de mission

Dr. Florent Marciacq ist chargé de Mission am ÖFZ und in seiner Position verantwortlich für die wissenschaftliche Koordination und Publikationen. Der ehemalige Student der Diplomatischen Akademie Wien und ESC Reims erlangte seinen Doktortitel in Politikwissenschaft an der Universität Luxemburg und der Universität Wien. Florent Marciacq fungiert ebenfalls als wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Lehrstuhl für Parlamentarische Studien an der Abgeordnetenkammer Luxemburg und war Forscher in residence an der OSZE. Als Spezialist für den westlichen Balkan und europäische Sicherheitsfragen hat er zahlreiche wissenschaftliche Artikel veröffentlicht und ist regelmäßig journalistisch tätig.

Kontakt: florent.marciacq [a] oefz.at ou +43 1 533 89 27 22

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch, Französisch